Malerische Masuren

Sensburg – Johannesburger Heide – Thorn

Niemand weiß wo sie genau beginnt, niemand, wo sie endet, doch eins ist sicher: wohl kaum eine andere Landschaft in Europa erweckt allein durch die Erwähnung ihres Namens so viele …

Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an.

Niemand weiß wo sie genau beginnt, niemand, wo sie endet, doch eins ist sicher: wohl kaum eine andere Landschaft in Europa erweckt allein durch die Erwähnung ihres Namens so viele Erwartungen und Empfindungen wie die Masuren. Über 3.000 Seen, winzig klein und riesengroß, verbunden durch unzählige Kanäle und Flüsse, endlose Wälder und sanfte Moränenhügel machen diesen Landstrich zum Paradies für eine artenreiche Flora und Fauna. Das Wahrzeichen dieser Region ist der Storch. Die Zahl derer, die Sie an einem Tag sehen können, sprengt alle Vorstellungen.

Reiseverlauf

1. Tag: Neubrandenburg – Mragowo/Sensburg

Unsere Reise in die Masuren beginnt um 06.00 Uhr in Neubrandenburg. Über landschaftlich schöne Strecken fahren wir in das Land der 1000 Seen und erreichen unser Urlaubshotel in Sensburg.

2. Tag: Masurenrundfahrt

Genießen Sie heute die Schönheit der unberührten Landschaft. Der Nordosten Polens ist eines der wenigen großen Gebiete Europas, in der die Landschaft noch ursprünglich ist und wo man Natur noch in vollen Zügen genießen kann. Interessante Ausflugsziele sind die barocke Wallfahrtskirche Heilige Linde, eine Niederlassung des Jesuitenordens, die Wolfschanze in Gierloz und die Rastenburg. Anschließend fahren wir weiter nach Gizyocko (Lötzen), der größten Stadt an der Masurischen Seenplatte. Nutzen Sie die freie Zeit für eigene Erkundungen.

3. Tag: Johannesburger Heide

Am heutigen Tag besuchen wir die Johannesburger Heide, den südlichen Teil der Masuren. Orte wie Piecki, Peitschendoro oder Pierslawsk prägen diese malerische Region. Sie sehen diese und können die dortigen kleinen Holzhäuser und Bauernhöfe bestaunen. Weiter geht es nach Ruciane (Rudschanny), eine der schönsten masurischen Städte. Im Anschluss unternehmen Sie eine traumhafte Schifffahrt von Rudschanny nach Nikolaiken. Genießen Sie die vorbeiziehende masurische Wald- und Seenlandschaft.

4. Tag: Bahnfahrt Masuren

In den meisten westeuropäischen Ländern sind sie schon längst verschwunden, die schmalspurigen Bimmelbahnen. Aber in Osteuropa kann man noch vielerorts einen Kleinbahnbetrieb genießen, so auch in Lyck (Elck), dem Herz der östlichen Masuren. Es erwartet Sie eine Bahnfahrt in die Vergangenheit, eine Einladung zur Muße und zum Einlassen auf das Tempo einer anderen Zeit, die alle Reisenden verzaubert und den Tag unvergesslich macht. Mit einer kleinen Wanderung und anschließendem Picknick beschließen wir diesen Tag.

5. Tag: Masuren – Thorn

Heute heißt es Abschied nehmen von den Masuren, und wir fahren nach Thorn. Ein ortskundiger Gästeführer wird Ihnen die bezaubernde Stadt Thorn während einer Stadtführung näher bringen. Beeindruckend ist die große Brücke über die Weichsel, die selbst beim Überfahren mit dem Auto endlos scheint. Sie sehen die Stadtmauer, das altstädtische Rathaus und das Nikolaus-Kopernikus-Denkmal.

6. Tag: Thorn – Neubrandenburg

Nach dem Frühstück erfolgt die direkte Heimreise.

Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie eine Mail an rb@reisedienst-schumacher.de.

Diese Reise buchen:

Zu dieser Reise haben wir noch keine Informationen zu einem Reisetermin. Wenn Sie sich für diese Reise interessieren rufen Sie uns einfach an.